Steinwand: Naturstein oder Kunststein?

Eine Steinwand verleiht Ihrem Wohnzimmer – oder auch Ihrem Schlafzimmer oder der Kühe – ein rustikales, aber dennoch edles Flair. Nicht ohne Grund setzen immer mehr Verbraucher auf diese Art der Wandgestaltung. Auf dem Markt finden Sie ein umfangreiches Angebot an Natur- und Kunststeinen. Doch was ist eigentlich der Unterschied und welche Vor- und Nachteile haben diese Materialien?

Weiterlesen

LED Einbauleuchten: Die bessere Alternative zur herkömmlichen Glühbirne

Bei jedem Umzug und jeder Renovierung stellt sich wiederholt die gleiche Frage: Was machen wir mit dem Licht? Die Auswahl an Lampen stellt einen vor eine nahe unlösbare Aufgabe und am Ende sieht es wieder nicht so aus, wie eigentlich geplant. Eine herkömmliche Energiesparlampe scheint die einfachste Lösung zu sein, doch immer mehr Nutzer steigen auf LED Einbauleuchten um. Was genau diese Leuchten besser können, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Brustvergrößerung Hannover

Brustvergrößerung Hannover: Vor- und Nachteile

Ob in der Uni, auf der Arbeit oder gut sichtbar im Fernsehen: Immer mehr Frauen unterziehen sich einer Brustvergrößerung Hannover. Die Motive sind dabei ganz unterschiedlich. Während einige einem gesellschaftlichen Idealbild entsprechen wollen, benötigen andere eine Rekonstruktion, da sie beispielsweise durch Brustkrebs ihre Brust verloren haben. Der anspruchsvolle Eingriff, der nur durch erfahrene Chirurgen durchgeführt werden sollte, wird immer beliebter, was nach einem Blick auf die verschiedenen Vorteile nicht überraschend ist.

Weiterlesen

Fahrverbot Einspruch: Welche Möglichkeiten habe ich?

Drogen- oder Alkoholmissbrauch, wiederholt Geschwindigkeitsbegrenzungen missachtet oder über eine rote Ampel gefahren – die Liste der Straftaten im Straßenverkehr, die den Entzug einer Fahrerlaubnis verursachen, ist lang. Da ein Fahrverbot den Betroffenen in erster Linie belehren soll, kann der Strafe nur in wenigen Fällen ausgewichen werden. Trotzdem können Sie gegen das Fahrverbot Einspruch einlegen.

Weiterlesen

Ambulanter Pflegedienst Dresden

Ambulanter Pflegedienst Dresden

Obwohl Sie wissen, dass Sie ohne Unterstützung den Alltag nicht mehr meistern können, lehnen viele Angehörige die Hilfe eines Pflegedienstes zunächst kategorisch ab. Vielen ist es unangenehm, sich den Hilfebedarf einzugestehen. Für Angehörige ist es daher häufig schwierig, einen Ambulanter Pflegedienst Dresden zu engagieren, ohne Konflikte in der Familie zu schaffen. Wie es trotzdem mit dem Pflegedienst klappen kann, erklären wir Ihnen hier.

Weiterlesen

Mit dem Mountainbike in Südtirol – voll mein Ding

Die fantastischen Radwege Südtirols genießen in ganz Europa einen exzellenten Ruf: Und das völlig zu Recht! Die Alpenregion hält für jeden Radlertyp und für jeden Schwierigkeitsgrad traumhafte Touren bereit. Von der entspannten Tour für den Hobby-Fahrer über anspruchsvolle Bergetappen für ambitionierte Rennradfahrer bis hin zu rasanten Talabfahrten mit dem Mountainbike: In Südtirol ist alles möglich.
Weiterlesen

Luftfracht China: Die ICAO

Neben dem Seeweg und dem Transport mit der Bahn ist die Luftfracht China die sicherste und schnellste Möglichkeit, Eilfracht zu versenden. Damit dies ohne größeren Aufwand geschehen kann, wurde die International Civil Aviation Organization gegründet, die eine Sonderorganisation der UN ist und Standards für den Flugverkehr festlegt. Wir stellen Ihnen die Organisation in einem Schnelldurchlauf vor.
Weiterlesen

Hochzeitsfotografie – einmal richtig schön fotografiert werden

Düsseldorf, die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, bietet Hochzeitspaaren für die Trauung eine moderne und urbane Kulisse. Besonders charakteristisch für die Stadt ist die Nähe zum Rhein und die daher auch viel betriebene Binnenschifffahrt. Durch die Größe der Metropole stehen Ihnen vielseitige Locations für Ihre Feier zur Verfügung. Einige dieser wunderbar geeigneten Plätze, die sich auch ganz wunderbar zur Hochzeitsfotografie Düsseldorf eignen, möchten wir Ihnen hier näherbringen.

Weiterlesen

Was umfasst eine Düngemittelverordnung?

Düngemittel sind ein wichtiger Bestandteil der Landwirtschaft, denn ohne diese wäre Land häufig nur schlecht bebaubar. Düngemittel werden jedoch nicht nur zu Bearbeitung des Bodens eingesetzt, sondern beispielsweise auch für den Betrieb von Biogasanlagen. Häufig nutzt man organischen Abfall als Düngemittel, doch auch mineralische Dünger kommen zu Einsatz. Eine Düngemittelverordnung sorgt dafür, dass keine gefährlichen Stoffe in den Boden und somit in das Gr
und Wasser gelangen. Eine Übersicht darüber, welche Stoffe die Düngemittelverordnung umfasst, finden Sie hier:

organische und organisch-mineralische Düngemittel:

  • Rinder-, Schweine- und Geflügelmist
  • Biogassubstrate aus Mais oder Gülle: Düngemittel wird nicht nur zur Anreicherung des Bodens genutzt, sondern auch für den Betrieb von Biogasanlagen. Dazu müssen Gär- oder Güllereste aufbereitet werden.
  • Feinkompost: Auch Laub oder Grünschnitt kann aufbereitet und als Dünger genutzt werden

Mineraldünger: besonders hier ist die Düngemittelverordnung wichtig, denn es werden häufig Salze zum Düngen genutzt.

  • Stickstoffdünger: diese können natürlichen Ursprungs sein, werden aber auch häufig industriell hergestellt. Industrielle Stickstoffdünger können allerdings die Mikroorganismen im Boden gefährden.
  • Phosphatdünger: Phosphat beeinflusst stark das Wachstum von Blättern und Wurzeln. Meist enthält dieser Dünger jedoch auch Schwermetalle, die anschließend in den Boden gelangen.
  • Kali- und Magnesiumdünger: Teilweise kommen auch Bergbauprodukte mit einem geringeren Veredelungsgrad zum Einsatz, beispielsweise Kalisalze.

Gasförmige Dünger

  • Kohlenstoffdioxid (CO2): CO2 als Düngemittel ist vor allem wichtig, wenn Pflanzen nicht genügen Frischluftzufuhr erhalten. Einsetzen kann man es als reines Gas, aber auch als Verbrennungsprodukt.

Nicht alle Dünger können ohne Nebenwirkungen eingesetzt werden. Deshalb ist eine Düngemittelverordnung unumgänglich, denn diese regelt, welche Dünger in Kontakt mit dem Boden (und auch dem Grundwasser kommen) und welche nicht eingesetzt werden dürfen.