Masterarbeit drucken lassen oder selber drucken?

Die Masterarbeit ist endlich fertig und das Ende des Studiums scheint zum Greifen nah. Es fehlt nur noch das Binden und Abgeben der Arbeit. An dieser stellen sich viele die Frage, ob es reicht, die Arbeit selber zu drucken oder ob man doch lieber einen Copy Shop damit beauftragen sollte. Trotz einiger Gründe, die für das Drucken mit dem hauseigenen Drucker sprechen, ist der Copy Shop immer der bessere Ansprechpartner. Warum das so ist, erfahren Sie hier.

Es ist immer empfehlenswert, die Masterarbeit drucken zu lassen, denn dadurch spart man zwar nicht unbedingt Geld, aber eine Menge Nerven. Außerdem schreibt man so eine wichtige Abschlussarbeit nur ein Mal im Leben, weshalb die viele Arbeit mit einem schönen und hochwertigen Druck honoriert werden sollte.

Masterarbeit drucken lassen und dabei Geld und Nerven sparen

Die Masterarbeit drucken zu lassen ist ohne Zweifel die bessere Lösung. In Copy Shops stehen wesentlich bessere Drucker, die auch hochwertigeres Papier nutzen. Das mag auf den ersten Blick teurer erscheinen, doch dafür müssen Sie nach dem Drucken der Arbeit nicht noch eine Tintenpatrone kaufen. Zudem können Sie die Arbeit vor Ort binden lassen und müssen so nicht mehrere Stapel loses Papier durch die Gegend schleppen.

Selber drucken scheint auf den ersten Blick recht einfach, man hat ja ohnehin einen Drucker zu Hause – warum also nicht nutzen? Dass das meist eine schlechte Idee ist, merken viele erst, nachdem sie es ausprobiert haben. Zwar scheint es auf den ersten Blick günstiger, doch nachdem Sie das erste Mal 80 Seiten gedruckt haben, wird Ihnen auffallen, dass die Druckerpatrone recht schnell den Geist aufgibt. Zudem lässt die Qualität oft zu wünschen übrigen.